ALDI Pedelec – Was taugt das neue Pedelec von ALDI Süd? (Elektrofahrrad / eBike)

30.05.11 24 Kommentare von
© ALDI SÜD

Die ersten Sonnenstrahlen zeigen sich, der Frühling steht langsam vor der Tür und pünktlich zur Rad Saison gibt es ab Donnerstag, den 24. März 2011, bei ALDI SÜD ein Pedelec zum sensationell günstigen Preis von 699 €.

Das CYCO Alu-Pedelec, 71cm/28“ „PEDELEC“ von ALDI SÜD hat eine Fahrunterstützung bis 25 km/h und ist damit Steuer-, zulassungs- und Führerscheinfrei. Es ist kein Versicherungskennzeichen erforderlich und es besteht keine Helmpflicht. Die Rahmenhöhe beträgt 46 cm (Mitte Tretlager bis Oberkante Rohr) und ist damit trotz der 28 Zoll-Bereifung auch für nicht so große Menschen gut geeignet. Das Rad ist vormontiert und hat eine Garantie von 3 Jahren – auf den Rahmen gibt es eine Garantie von 10 Jahren. Der Vorderrad- Elektromotor mit 250 Watt ist wartungsfrei und der 36 Volt/10 Ah Lithium-Ionen-Akku ist abnehmbar, um ihn extern wieder zu laden. Er verfügt nach Herstellerangaben über eine Reichweite von ca. 50km.


© ALDI SÜD

Die Webseite von Aldi ist sich nicht ganz einig darüber, ob es sich um einen Lithium-Polymer- oder Lithium-Ionen-Akku handelt, wobei der erstere dem letzteren deutlich an Kapazität und Leistungsfähigkeit überlegen ist. Weitere Einzelheiten über das Modell und einen Vergleich des ALDI SÜD Pedelecs zu anderen Herstellern kann man der Modellübersicht entnehmen.

Auch im letzten Jahr hatte ALDI bereits ein Alu-Pedelec der Eigenmarke Cyco im Angebot. Damit liegt ALDI im Trend, denn Elektrofahrräder und Pedelecs werden zunehmend immer beliebter. Das letztjährige Angebot verfügte jedoch nur über einen Drehsensor und nicht über einen Kraftsensor wie bei hochwertigeren Modellen. Verfügt ein Pedelec über einen Kraftsensor, so bedeutet dies, dass bei starkem Kraftaufwand (z.B. bei Steigungen) mehr Unterstützungsleistung vom Motor beigesteuert wird und bei einfachen Streckenabschnitten dementsprechend weniger. Verfügt ein Pedelec nur über einen Drehsensor, so wird lediglich registriert, ob der Fahrer in die Pedale tritt und nicht wie stark.

© ALDI SÜD


Beim Modell von Cyco kann die Unterstützungsleistung über das Display am Lenker gesteuert werden. Eine automatische Steuerung der Unterstützungsleistung spart jedoch Akkukapazität, so dass im Vergleich mit Pedelecs die mit einem Kraftsensor ausgestattet sind, geringere Reichweiten erzielt werden, wenn man die Motorleistung nicht ständig manuell anpasst.

Sehen Sie das ALDI Pedelec in unserem Pedelec-Portal Faktentest an

Ähnliche Artikel

4 Kommentare zu “Vorteile und Nachteile eines Elektrofahrrads”

  1. Der Unterschied zwischen einem Elektrofahrrad und einem Pedelec - News und Trends says:

    [...] Leistung des Motors kraft Gesetz sehr genau definiert und eingeschränkt. Im Gegensatz zum Elektrofahrrad (auch „E-Bike“ genannt) darf beim Pedelec oberhalb der Grenze von 6 km/h ohne Treten keine [...]

  2. boruszewski wilfried says:

    Gepektreger hält nur circa 2 monate dann bricht das accu duch (seer ergerlich)jedesmal auswechseln ohne …

  3. Helmut says:

    Hatte 2 E-Pedelecs, am 31.03. + 17.04. 12 gekauft,
    hatte mich gut dran gewöhnt, bis jetzt 1850 km
    gefahren, aber sind geklaut worden aus der Tiefgarage.
    War sehr zufrieden bis jetzt, nun bin ich sehr traurig.

  4. Heiko says:

    leider wurde es mir nicht geklaut, dann würde es die versicherung zahlen!!! Ich bin extrem unzufrieden, Rad ist leider dauernd kapput und der vorort sevice ruft in der Regel 20 minuten zuvor an. Also muss man arbeitslos sein… Das Steuerungssystem, Akku läuft voll Wasser usw. Bei der ersten Reperatur musste ich 4 WOCHEN warten, danach ging es 2 Std und wieder nun warte ich seit 2 Wochen erneut bis der Mechaniker anruft! Also lieber ein bissal mehr zahlen und man kann zum Händler gehen als so ein Flop!!!

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test