Was kostet die Wartung/Reparatur eines Elektrofahrrads?

05.05.11 1 Kommentar von
Copyright riese und müller GmbH

Die Frage, wie hoch die Kosten für eine Reparatur bei einem Elektrofahrrad sind, hängt natürlich mit dem Umfang der Reparatur zusammen. Man spart sich einiges an Kosten, wenn man das Elektrofahrrad regelmäßig warten lässt. Ein normales Fahrrad ist heutzutage schon ein komplexes technisches Gerät. Allein die Gangschaltung oder die Bremsen sind anspruchsvolle Ausstattungsmerkmale bei einem Rad. Bei einem Elektrofahrrad kommen noch viele weitere technische Details dazu.

Die entscheidenden Faktoren bei einem Elektrofahrrad sind der Motor und der Akku. Besonders der Motor ist ein wichtiger Aspekt, wenn es um Reparatur und Wartung geht. Aber auch der Akku darf nicht unterschätzt werden. Inspektionen für das Elektrofahrrad bekommt man in der Regel für rund 50 Euro. Erstinspektionen sind häufig günstiger. Einige Hersteller bieten diese sogar kostenlos an. Eine Inspektion sollte spätestens alle 2.000 bis 3.000 Kilometer durchgeführt werden. Überprüft werden alle wichtigen Funktionen, Verschleißteile werden unter Umständen ausgetauscht. Wer sich die Kosten für die Inspektion sparen möchte, kann unter Umständen ein böses Erwachen erleben. Der Antrieb und der Akku sind sensible Bestandteile beim Elektrofahrrad, die je nach Bauart störanfällig sein können. Wenn der Akku nicht mehr zu gebrauchen ist, weil man die nötigen Wartungsarbeiten nicht hat durchführen lassen, kommen schnell hohe Kosten auf einen zu. Günstige Akkus bekommt man zwar schon für rund 250 Euro. Doch diese Modelle haben in aller Regel nur eine geringe Lebenserwartung. Wenn man einen hochwertigen Akku baucht, muss man mit Kosten von 700 Euro oder mehr rechnen. Geld, das man sich möglicherweise hätte sparen können, wären die nötigen Inspektionen durchgeführt worden.

Doch es müssen nicht immer die großen Reparaturen sein, die tiefe Löcher in die Geldbörse reißen. Wie bei jedem anderen Fahrrad auch kommt es vor, dass kleinere Reparaturen bei einem Elektrofahrrad durchgeführt werden müssen. Man kann hier natürlich keine allgemeingültigen Preise nennen, da jeder Hersteller oder jede Werkstatt ihre Preise selbst festlegt. Doch man kann sich zumindest ein wenig besser orientieren, wenn man sich ein paar Preisbeispiele ansieht, die eine Tendenz zeigen. So kostet beispielsweise ein Ölwechsel bei einem Elektrofahrrad um die 30 Euro, oft ist es auch günstiger. Müssen Gabeln vermessen und erneuert werden, muss man mit Kosten um die 40 Euro rechnen. Wenn der ganze Rahmen ausgetauscht werden muss, wird es teuer. Hier können Kosten in Höhe von 250 Euro entstehen. Günstiger sind Reparaturen an der Lichtanlage. Das Auswechseln von Scheinwerfern schlägt mit 7 bis 8 Euro zu Buche, für das Nachstellen der Scheibenbremse werden ungefähr 15 Euro fällig. Alles in allem kann man festhalten, dass die Kosten für Reparaturen immer höher werden, je weniger Pflege das Elektrofahrrad erhält.

Neben einer regelmäßigen Reinigung und dem sachgemäßen Umgang mit dem Motor oder Antrieb gehören Inspektionen ganz einfach dazu. Wer diese durchführen lässt, kann in vielen Fällen eine Menge Geld sparen.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar zu “Was kostet die Wartung/Reparatur eines Pedelec?”

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test