Test: Riese und Müller Jetstream Hybrid

09.05.11 2 Kommentare von
© riese und müller GmbH

Der Name Jetstream Hybrid errinnert zunächst an einen Flugzeug oder an den Teil eines Tankstellennamens. In diesem Fall handelt es sich jedoch um ein beliebtes Pedelec des Herstellers Riese und Müller.

Bei dem Hersteller Riese und Müller werden alle elektrounterstützenden Fahrräder mit dem Zusatz Hybrid versehen. Das Jetstream Hybrid ist zulassungs- und führerscheinfrei, benötigt kein Versicherungszeichen, hat eine Unterstützung bis 25 km/h und zählt daher zu den Pedelecs.

Das Pedelec Jetztstream Hybrid hat den Eurobike Green Award 2008 bekommen und wurde von der Aktion Gesunder Rücken e.V ausgezeichnet. Das Gütesiegel der AGR kennzeichnet dieses Pedelec als ein besonders rückenschonendes und ergonomisch konstruiertes Pedelec, das den Nutzern ein bequemes und komfortables Radfahren ermöglicht. Auch in unserem pedelec-portal.net Faktentest hebt sich dieses Pedelec hervor. Sehen Sie, welche Faktoren bewertet wurden und wie das Pedelec in den einzelnen Kriterien abgeschnitten hat.


Faktentest Test: Riese und Müller Jetstream Hybrid

KriteriumBeschreibungBewertung
MotorDer BionX PL-250 Nabenmotor mit einer 24 Volt Spannung ist einer der effizienteren Motoren auf dem Markt. Mit seinen 250 Watt unterstützt er eine Geschwindigkeit von bis zu 25 km/h. Der Motor ist unauffällig in der Hinterachse integriert
RahmenDer Aluminium 7005 T6 Rahmen ist WIG-geschweißt und ist mit einem tiefen Durchstieg konstruiert. Der Gepäckträger ist in dem Hauptrahmen integriert
GabelDie RST Capa ML Gabel ist mit Stahlfedern ausgestattet, wartungsarm und arbeitet zuverlässig
SattelstützeDie Aluminium Sattelstütze von Kalloy SP-374 mit den Maßen 30.4 x 350 mm ist vollgefedert und garantiert einen bequemen Sitz und Komfort auch über längere Strecken
ReifenDie Reifen des Herstellers Schwalbe , Modell:Marathon Größe: 47-559, zeichnen sich durch eine hohe Haltbarkeit und eine hohen Pannensicherheit aus
AkkutypDer hochwertige Lithium-Ionen Akku verschwindet dezent im Rahmenrohr, ist somit sehr unauffällig und lässt sich leicht herausnehmen.
AkkukapazitätMit einer Kapazität von 10 Ah und einer Energiedichte von 240 Wh hat der Akku eine hohe Leistungsdichte. Er hält bei korrekter Handhabung bis zu 1000 Ladezyklen und lässt sich, wenn er vollständig entladen ist, in ca. 4 Stunden wieder aufladen. Teilaufladungen sind auch möglich, da der Akku keinen "Memory Effekt" hat
SchaltwerkDie leichte 8 Gang Shimano Deore LX Kettenschaltung hat einen hohen Wirkungsgrad, ist leichtgängig und sorgt für präzise Schaltvorgänge
SchalthebelDer Schalthebel ist ein Shimano 8-Gang Drehgriff. Drehgriffe sind in der Handhabung leichter, als Schaltgriffe
BremsenDie Magura Louise Scheibenbremse garantiert eine gute Dosierbarkeit und eine konstante Bremsleistung bei jeder Witterung
LichtanlageDie Lichtanlage besteht vorne aus dem zierlichen Scheinwerfer LUMOTEC IQ Cyo senso plus der Firma bumm. Ergänzt wird die Lichtanlage durch das flache Rücklicht TOPLIGHT Flat plus, welches ebenfalls von der Firma bumm ist. Die LED -Technik hat eine sehr hohe Lichtleistung von 40 Lux
GewichtMit 24,4 kg liegt das Pedelec im Vergleich zu anderen im Mittelfeld. Es gibt durchaus Räder, die leichter sind, aber auch noch viele Pedelecs, die wesentlich schwerer sind. Für ein Pedelec mit Vollfederung ist das Rad dennoch erstaunlich leicht
RahmenhöheDas Rad gibt es lediglich in zwei verschieden Rahmengrößen: 46 oder 55 cm.
ReichweiteMit dem Lithium-Ionen Akku von 10Ah/240 Wh ist eine Reichweite von 47 km möglich. Die Reichweite hängt von vielen Faktoren ab. Zum einen spielt die Geschwindigkeit eine große Rolle, aber auch die Außentemperatur und die Beschaffenheit der Fahrstrecke wirken auf die Reichweite ein
GesamtwertungDer Lithium-Ionen Akku verschwindet dezent im Rahmenrohr, ist somit sehr unauffällig und lässt sich leicht herausnehmen. Ein weiteres Plus des Rades sind der tiefe Einstieg und der integrierte Gepäckträger, der eine hohe Belastbarkeit und Stabilität aufweist. Damit liegt das Pedelec ganz vorne, was den Komfort und die Ergonomie angeht. In unserem pedelec-portal.net Faktentest erreicht das Pedelec bemerkenswerte 56 von 70 Punkten.
Preis-/LeistungDas Jetstream hat viele Auszeichnungen und Preise bekommen und gehört durch seinem ergonomischen Aufbau, seinem Design und seinen praktischen Elementen, wie dem integrierten, stabilen Gepäckträger zur Premium Klasse der Pedelecs. Das schlägt sich auch in dem UVP von 3699 EUR wieder

Klicken Sie auf das Bild und sehen Sie sich die Details des besonderen Pedelecs an

© riese und müller GmbH

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “„E-Bikes on Tour“–Eine Aktion der RWE Deutschland AG”

  1. Der E-Bike Award 2012 - News und Trends says:

    [...] die RWE Deutschland macht sich für das Thema Elektromobilität stark und konnte mit der Aktion „E-Bikes on Tour“ viele Menschen für das Thema Pedelec [...]

  2. heinzansbach says:

    Ihr KommentarLeider keine Power auf Dauer

    Das Fahrrad ist eines der günstigsten Pedelecs auf dem Markt.
    Der Rahmen ist stabil, die 7 Gang S-Ram Schaltung etwas schwergängig, aber zuverlässig mit guter Übersetzung. Der Motor zieht ganz ordentlich. Der Zweibeinständer nervt und ist auch von minderer Qualität. Ein Rahmenschloss wäre schön. Nur die Akkus sind ein Jammer. Halten gerade mal 50 Ladezyklen aus was, ca. 1.000 – 1.500 km entspricht. Bei 249.- € Kosten für Ersatzakku kommt man dann auf 20 Cent pro km, ohne Stromkosten. Es ist keine Freude, wenn man für 100 km mit dem Elektrofahrrad 20 Euro Kosten nur für den Akku hat. Daher Fahrrad ok, Akku schlecht, zumal er auch immer teuerer statt billiger wird.

    Der niedrige Kaufpreis lässt hohe Unterhaltskosten folgen. Mein F A Z I T :
    Ich kann aus eigener Erfahrung nur vom Kauf abraten.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test