Test: AVE Metro

04.10.11 Kommentare deaktiviert von
© deVELOpment engineering GmbH

Das AVE Metro fällt in die Kategorie der modernen Pedelecs. Das Citybike verfügt über einen sehr niedrigen Einstieg, was gerade für ältere Menschen sehr wichtig ist. Lediglich ein Knopfdruck ist nötig und das Rad beschleunigt um 6 km/h.

Der Motor unterstützt die Tretleistung bis zu einer Geschwindigkeit von 27 km/h. Über die Dreistufen-Steuerung wird die Unterstützung durch den Motor eingestellt. Die Energie liefert ein Lithium-Polymer-Akku, der über eine Leistung von 24 V verfügt. Nach einer Aufladezeit von eine bis vier Stunden ist der Akku für Entfernungen bis zu 60 km/h ausgelegt. Die ergonomische Sitzposition macht ein Fahren auf langen Strecken sehr angenehm.

Wie das AVE Metro in unserem Faktentest abgeschnitten hat, sehen Sie hier

Faktentest AVE Metro

KriteriumBeschreibungBewertung
MotorDas Ave Metro ist mit einem 250 Watt starken Elektromotor ausgestattet. Dieser befindet sich am Vorderrad. Er ist mit einer Temperatur- und Überlastungssicherheit ausgestattet. Außerdem befindet sich am Hinterrad eine Drehmomentsteuerung, die über eine softwaregesteuerte Elektronik verfügt. Diese ist zukunftskompatibel und stellt sicher, dass der Fahrer des Ave Metro stets auf dem neuesten Stand der Technik bleibt.
RahmenDer Rahmen des Modelles besticht mit einem tiefen Einstieg, der es Personen mit körperlichen Einschränkungen sehr leicht macht auf das Rad zu steigen. Bei dem Rahmen handelt es sich um das Modell City mit ERGOmetrie. Diese ergonomische Form ermöglicht eine aufrechte Sitzhaltung. Hergestellt ist er aus 6061 Aluminium. Das Ave Metro ist in den Farben Sky Blau und Spring Grün erhältlich.
GabelBei der Gabel des Rades handelt es sich um eine Starrgabel aus Aluminium.
Sattel/SattelstützeDer Sattel rundet das ergonomische Sitzgefühl auf dem Ave Metro ab. Der Ergotec City mit ergonomischer Zone Cut Sitzfläche beschert auch auf langen Touren kein unangenehmes Taubheitsgefühl oder Schmerzen im Gesäß. Bei der Sattelstütze handelt es sich um eine Patentstütze aus Aluminium. Die Patentstütze verfügt über einen integrierten Befestigungskloben, der für die nötige Sicherheit sorgt.
ReifenDie Vorder- und Hinterreifen stammen von dem Hersteller Schwalbe. Verwendet wird der Typ City Plus. Diese Reifen zeichnen sich durch einen speziellen Pannenschutz aus.
AkkutypDas Ave Metro verfügt über einen Lithium-Polymer-Akku mit elektrischem Batteriemanagement und einer Leistung von 24 V. Dieser sorgt für eine stets hohe Leistung auch bei niedrigem Akkustand.
AkkukapazitätDer Akku besitzt eine Kapazität von 10 Amperestunden. Nach einer Ladezeit von ein bis vier Stunden macht er eine Nutzung auf einer Distanz bis zu 60 Kilometern möglich.
SchaltwerkDie Schaltung an dem Fahrrad erfolgt über eine Shimano Nexus 7-Gang-Schaltung. Es handelt sich hierbei um eine Nabenschaltung. Sie ist demzufolge geschlossen in der Hinterradnabe eingebaut. Die Verschleißerscheinungen dieser Schaltungsart sind sehr gering und versprechen dem Besitzer eine hohe Lebensdauer.
SchalthebelDer Schalthebel stammt wie das Schaltwerk von dem Hersteller Shimano und dem Typ Nexus 7. Das Verstellen der Gänge erfolgt über einen Schalthebel.
BremsenBei den Bremsen handelt es sich vorne sowie hinten um den Typ V-Brake. Außerdem ist eine Rücktrittbremse vorhanden. Diese ermöglicht ein sicheres Abbremsen und ist speziell für ältere Personen von Vorteil, weil diese lediglich eine Rücktrittbremse gewohnt sind. Der Bremshebel gehört dem Typ Alu V-Brake an.
LichtanlageFür die Ausleuchtung am Fahrrad sind Scheinwerfer der Marke Spanninga des Types New Radius Halogen zuständig. Das Rücklicht ist ebenfalls von dem Hersteller Spanninga. Hierbei handelt es sich um den Typ Backlight XS Eclipse. Die Beleuchtung ist über einen Fahrakku schaltbar. Für zusätzliche Sicherheit im Straßenverkehr sorgt ein Standlicht.
GewichtDas Gewicht des Ave Metro beträgt 23.8 kg. Es befindet sich damit in einer mittleren Gewichtsklasse der Pedelecs.
RahmenhöheFür Damen beispielsweise ist das Modell lediglich mit einer Rahmenhöhe von 45 cm erhältlich. Dem Kunden wird somit keine optimale Auswahlmöglichkeit geboten.
ReichweiteDie maximale Reichweite des Ave Metro beträgt 60 km. Die minimale Reichweite liegt bei 12 km. Die Reichweite ist von vielen Faktoren abhängig. Ein unebener Untergrund oder eine Anfahrt am Berg verursachen kürzere Reichweiten. Demzufolge wird die minimale Reichweite bei einer Fahrt am Berg erzielt. Auf einer Tourenstrecke hält der Akku laut Hersteller ca. 35 km.
GesamtwertungInsgesamt ist dieses Pedelec mit seinem tiefen Einstieg und einer Akkukapazität von bis zu 60 km ideal für Stadt. Dank der Drei-Stufen-Steuerung wird die Tretunterstützung der Tretleistung des Fahrers angepasst. Das gesamte Modell ist ergonomisch optimiert. Der Sattel und die Griffe runden das ergonomische Gesamtbild des Ave Metro ab. Dadurch ist es besonders für lange Strecken geeignet. Insgesamt erreicht das Modell im Test 46 von möglichen 70 Punkten.
Preis-/LeistungDas Ave Metro ist für einen Preis von 1.500 Euro erhältlich. Für die vielen Funktionen, die das Rad bietet, ist dieser Preis sehr angemessen.

Das Ave Metro verfügt über einen tiefen Einstieg, einen hohen Unterstützungsgrad sowie ein modernes und übersichtliches Cockpit. Des Weiteren sorgt eine softwaregesteuerte Elektronik dafür, dass sich die Unterstützung der Pedalkraft des Fahrers anpasst. Für 1.500 Euro ist das Ave Metro ein sehr guter Begleiter für die Stadt sowie auf längeren Strecken.

Fahren Sie ein Pedelec oder ein Elektrofahrrad?
Uns würde interessieren, welches Modell Sie fahren und welche Erfahrungen Sie gemacht haben.
Berichten Sie uns gerne in einem kleinen Kommentar.

Ähnliche Artikel

1 Kommentar zu “Kraft und Anmut-Fahrbericht zum GRACE PRO E-Motorbike (2010)”

  1. E.Malota says:

    Ihr Kommentar
    Das AVE Metro ist überwiegend für den City-Gebrauch geeignet. Mehr als 30 km Reichweite sind kaum erreichbar! Ein zweiter Akku ist außerhalb von Deutschland derzeit nicht erhältlich, da sie im Gegegnsatz zu Kompletträdern als “Gefahrengut” versandt werden müssen.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test