Tchibo Angebot in Zusammenarbeit mit der ZEG: Das Pegasus Solero E mit Preisvorteil

24.04.12 2 Kommentare von
© Tchibo

Wenn Sie schon seit längerem überlegen, sich ein Pedelec oder ein Elektrofahrrad zu kaufen, so haben Sie in diesen Tagen einige attraktive Angebote zur Auswahl.

ALDI SÜD bietet ab Donnerstag, den 22. März 2012 das Cyco Alu-Elektro-Fahrrad an und auch Tchibo-Kunden können in diesen Tagen einen ganz besonderen Vorteil genießen.

In Kooperation mit der Zweirad-Einkaufs-Genossenschaft, ZEG, bietet Tchibo seinen Kunden das beliebte Pegasus Solero E zu günstigen Konditionen an. So können Sie mit einem Vorteilcoupon von Tchibo einen 400 Euro Preisvorteil (gegenüber der unverbindlichen Preisempfehlung der ZEG) auf das Pegasus Solero E Elektro-Fahrrad bei allen teilnehmenden ZEG-Fachhändlern bekommen. Dieses Angebot gilt vom 13.03.2012 bis zum 15.07.2012, nur solange der Vorrat reicht.

Das Pegasus Solero E verfügt über einen Aluminiumrahmen in edler Cityrad-Optik und einen praktischen tiefen Einstieg. Die Rahmenhöhe variiert zwischen 45 cm, 49 cm und 53 cm, so dass für jeden Fahrer individuell die passende Rahmengröße ausgewählt werden kann.
Ein bequemer Sitz wird Ihnen bei dem Pegasus Solero E durch den ergonomischen Selle Royal Loire Sattel gegeben und auch die gefederte Sattelstütze begünstigt eine angenehme und komfortable Sitzhaltung. Das Beleuchtungssystem besteht aus einem LED-Scheinwerfer mit Standlichtfunktion und einem LED Rücklicht, ebenfalls mit Standlichtfunktion. Die eingesetzte Shimano-Nexus 7-Gang Nabenschaltung ist eine zuverlässige und bei Fahrrädern häufig eingesetzte Gangschaltung. Sie sorgt für einen reibungslosen, schnellen und unkomplizierten Gangwechsel. Der SHIMAO Drehgriff sorgt für eine leichte und praktische Handhabung.

Bei dem Motor des Pegasus Solero E handelt es sich um einen Suntour Vorderrad-Nabenmotor mit einer Leistung von250 Watt und einer Fahrunterstützung von bis zu 25 km/h. Damit handelt es sich bei diesem Fahrrad um ein Pedelec, für das Sie keine Zulassung, kein Versicherungskennzeichen und auch keinen Führerschein benötigen. Es können bei diesem Pedelec, je nach eigenem Fahrstil drei verschiedene Stufen als Unterstützungsgrad eingestellt werden: Eco, Tour oder Power.

Der Akku ist ein Suntour Lithium Ionen mit einer Leistung von 8,6 Ah, 36V und 310 Wh. Die Ladezeit beträgt ca. 2,5 Stunden für 100% und ca. 2 Stunden für 80%. Abhängig von der Fahrweise, dem Fahruntergrund und der Belastung kann eine Reichweite von 40 bis 80 km erreicht werden.
Der Preis für dieses Rad beträgt 1.999 Euro, eine unverb. Preisempfehlung der ZEG. Mit dem Vorteilscoupon von Tchibo erhalten Sie das Rad für 1.599 Euro.

Wenn das Pegasus Solero E Sie überzeugt hat, dann sollten Sie schnell sein. Gehen Sie auf die Webseite von Tchibo, laden Sie sich den Vorteils-Coupon herunter und wählen Sie einen der teilnehmenden ZEG Fachhändler in Ihrer Nähe aus. Machen Sie eine Probefahrt mit dem Pegasus Solero E um sich von dessen Qualität zu überzeugen und lassen Sie sich von Ihrem ZEG Fachhändler beraten.

Berichten Sie uns doch in einem Kommentar von Ihren Erfahrungen. Haben Sie sich das Angebot gesichert?

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “Test: KTM e-Trail”

  1. Bergsport | Tobi Infos says:

    [...] feilgeboten wird. Auch für Erwachsene lässt sich dort kostengünstig Kleidung und mehr kaufen.Für Klettersport und Bergtouren die zweckmäßige Ausstattung finden. Die freie Zeit ist ein spärl…wird. Der Bergsport umfasst keinesfalls nur das Klettern, sondern sogar das Trekking. Sicherheit [...]

  2. Locnikar says:

    Eigentlich eine tolle Idee – nur bekomme ich zu dem Preis doch schon ein komplettes (okay: günstiges) Pedelec… und es wäre sicher sinnvoll, das auch sehr bald für 28-Zoll-Räder anzubieten, denn das ist doch vermutlich die unter Erwachsenen am stärksten verbreitete Rahmengröße. ZUdem fehlt mir im Farbenangebot das Schwarz. Gebürstetes Alu wäre auch hübsch.
    Im Moment würde ich sagen: Lohnt sich nur für Besitzer sehr hochwertiger Räder, die auch kein Problem damit haben, nochmal den Preis eines guten neuen Fahrrads draufzuschlagen, um mit ihrem “alten” Rad elektrisch unterstützt zu fahren.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test