Stützräder an Pedelec – gibt es so etwas oder kann man es nachträglich montieren?

26.01.12 1 Kommentar von

Es wäre falsch, wenn man behaupten würde, das Pedelec ist ein Fahrrad, das nur für alte Menschen gedacht ist. Im Gegenteil, das Pedelec hat sich inzwischen eine große Fangemeinde erarbeiten können. Auch junge Menschen haben ihre Liebe zu dieser Art des Radfahrens entdeckt. Wer häufiger in den Bergen unterwegs ist oder sich im Stadtverkehr bewegen muss, entdeckt schnell die Vorzüge eines Pedelecs. Zudem gibt es nicht nur sehr viele verschiedene Modelle, sondern auch viele Ausstattungsmöglichkeiten und eine Vielzahl an Zubehörteilen.

Wer allerdings auf der Suche nach Stützrädern ist, wird lange suchen müssen, bis er etwas findet. Wenngleich auch viele junge Menschen das Pedelec gern nutzen, bietet es sich doch für eine Gruppe besonders an. Ältere Menschen oder Menschen, die in ihrem Bewegungsapparat eingeschränkt sind, erleben mit dem Pedelec neuen Möglichkeiten der Mobilität. Der Grund liegt im reduzierten Kraftaufwand, der nötig ist, um vorwärtszukommen. Da das Prinzip des Pedelecs nur funktioniert, wenn in die Pedale getreten wird, kommt der ältere oder bewegungseingeschränkte Mensch trotzdem dazu, sich zu bewegen und kann mit einem komfortablen Tempo fahren. Sogar Menschen, die nicht mehr in der Lage sind, Strecken zu Fuß zu überwinden, können von dem Pedelec profitieren. Es hat Untersuchungen gegeben, wonach Diabetiker, die Pedelecs benutzen, bei der abendlichen Messung der Blutzuckerwerte bessere Werte hatten als vorher. Und auch zur Gewichtsabnahme eignet sich das Pedelec gut. Obwohl nur wenig Anstrengung nötig ist, wird sich doch bewegt, das Abnehmen erfolgt sozusagen „auf die sanfte Tour“.

Problematisch wird es immer dann, wenn Menschen das Pedelec nutzen wollen, die Schwierigkeiten mit dem Gleichgewicht haben. Bei älteren Menschen ist das nicht ungewöhnlich, und so wären Stützräder für das Pedelec eine ideale Sache. Auf der Suche nach Stützrädern wird man jedoch eine Enttäuschung erleben, denn nur wenige Fachhändler bieten solche Räder an. Mit ein wenig Geduld findet man aber Anbieter, die Stützräder zu ihrer Produktpalette zählen. Die Montage ist dann sehr einfach. In der Regel kann man Stützräder der Größen 12, 16, 20, 24 und 26 Zoll bekommen. Wer ein Stützrad der Größe 28 Zoll braucht, muss sich das normalerweise anfertigen lassen. Nicht jedes Pedelec kann übrigens mit Stützrädern betrieben werden. Es ist also sinnvoll, genau nachzufragen, ob das eigene Modell geeignet ist. Um die Bedienung zu erleichtern, sollten die Stützräder für das Pedelec mit einer höhenverstellbaren Stützfunktion ausgestattet sein. Der Dämpfungswiderstand sollte stufenlos eingestellt werden können. Und sie sollten nicht all zu schwer sein. Je schwerer die Stützräder sind, desto geringer der Fahrkomfort. Damit es keine Probleme gibt, wenn man das Pedelec einmal unterstellen muss, sollte man darauf achten, dass die Stützräder nicht breiter als Normtüren sind. Somit kann man sie auch dann am Rad montiert lassen, wenn man das Pedelec in einen geschlossenen Raum stellt.

Die Suche nach Stützräder für Elektrofahrräder gestaltet sich ähnlich schwierig und auch hier gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten.

Ähnliche Artikel

3 Kommentare zu “Stützräder an Elektrofahrrad – gibt es so etwas oder kann man es nachträglich montieren?”

  1. Stützräder an Pedelec – gibt es so etwas oder kann man es nachträglich montieren? - Pedelec - Tipps und Tricks says:

    [...] Suche nach Stützräder für Elektrofahrräder gestaltet sich ähnlich schwierig und auch hier gibt es einige Punkte, die beachtet werden sollten. [...]

  2. Werner says:

    Hier habe ich gerade schöne Fotos zum Anbau gefunden.

  3. Werner says:

    Hier habe ich gerade schöne Fotos zum Anbau gefunden:

    http://dreirad-fuer-erwachsene.de/montiere_Stuetzraeder_Fahrrad_eBike

    Pardon! Webseite war bei 1. Mal weg.

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test