Fertig-Pedelec oder Bausatz – Vor- und Nachteile

12.12.11 Kommentare deaktiviert von
© GIANT Deutschland GmbH

Ein Pedelec ist schon lange nicht mehr nur bei den älteren Menschen sehr beliebt, sondern auch junge Leute greifen immer wieder zu dieser Art Elektrofahrrad. Ein Pedelec erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von ungefähr 25 Kilometern die Stunde und aus diesem Grund besteht auch keine Führerscheinpflicht.

Bei einem Pedelec gibt es die verschiedensten Varianten. Es gibt fertige Pedelecs, welches man bei den verschiedensten Händlern kaufen kann. Aber es finden sich auch diverse Bausätze, damit kann sich jeder sein Pedelec selbst zusammenbauen. Doch sicher gibt es da einige Vor- und Nachteile. Möchte man sein Pedelec selbst zusammenschrauben, dann benötigt man etwas handwerkliches Geschick. Es ist nicht besonders einfach, solch ein Fahrrad zu bauen, denn es besteht aus vielen Einzelteilen und auch der Akku muss ordentlich angebracht werden, damit dieser seine volle Leistung erbringen kann. Sollte das erforderliche handwerkliche Geschick vorhanden sein, kann man auf einfachen Weg Geld sparen.

Ein Pedelec-Bausatz ist wesentlich günstiger, da die Arbeitszeit für das Zusammenbauen bei der Herstellung entfällt. Bei solch einem Bausatz kann selbst bestimmt werden, wo der Akku angebracht werden soll. Das ist natürlich nur möglich, wenn keine konkreten Vorgaben dazu gemacht wurden. Kauft man sich einen Pedelec Bausatz, dann benötigt man für den Zusammenbau auch das richtige Werkzeug. Es sind viele Schrauben vorhanden, welche aber nicht alle den gleichen Kopf haben. Bekommt man das Fahrrad allein nicht zusammen, kann immer noch eine der vielen Werkstätten aufsuchen. Diese haben auch das spezielle Werkzeug vorrätig und das Pedelec ist in kurzer Zeit zusammengeschraubt. Allerdings muss man sich im Vorfeld informieren, wo solche Werkstätten zu finden sind. Zudem kann man diese auch nutzen, wenn man sein Elektrofahrrad umbauen lassen möchte. Änderungen werden sofort getätigt und schon nach kurzer Zeit kann das Rad wieder mit nach Hause genommen werden.

Umbaumaßnahmen lassen sich mitunter auch selbst durchführen. Müssen nur ein paar Teile ausgewechselt werden, dann hat man selbst meist das nötige Werkzeug dazu und das handwerkliche Geschick ist meist auch vorhanden. Jeder muss für sich selbst entscheiden, ob er sich ein Pedelec im kompletten Zustand kauft. Oder ob er sich die Mühe machen möchte, um es zusammenzubauen. Beide Varianten sind möglich. Mit dem Bausatz kann man Kosten sparen, aber es sind dafür handwerkliche Fertigkeiten gefragt. Im Vorfeld ist es generell hilfreich, alle Kosten durchzurechnen. Denn ein Pedelec ist, egal ob als Bausatz oder im kompletten Zustand, recht preisintensiv. Auch an Ersatzteile wie einen zweiten Akku sollte gedacht werden, denn dieser ist im Einzelkauf zwischen 400 und 1000 Euro teuer. Aus diesem Grund sollte er schon im Set enthalten sein.

Ähnliche Artikel

2 Kommentare zu “Geschwindigkeit von Elektrofahrrädern – wie ist die Höchstgeschwindigkeit von Elektrofahrrädern, wie schnell werden sie?”

  1. Devilasks says:

    Hallo Redaktion,

    Ihr meint wohl, dass ein Mofaführerschein notwendig ist, wenn man über 25 km/h fährt, oder?

    Grüße,

    devilasks

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Test